Friday, 28 July 2017

Rohrpost

E-Mail Drucken PDF

HTA - Haupttelegraphenamt

Der Betrieb der ersten Linie der Pneumatischen Depeschenbeförderung wurde am 18. November 1865 aufgenommen und verlief zwischen dem Haupttelegraphenamt (HTA in der Französischen Straße 33b/c) und der Telegraphenstation in der Berliner Börse (Burgstraße/Neue Friedrichstraße, später als HTA 2 geführt). Die Zentrale der Berliner Rohrpost und zugleich modernste Schnellrohrpostanlage Europas war das Haupttelegrafenamt in der Oranienburger Strasse. Hier traf die Post von den jeweiligen Postämtern ein und wurde zu den jeweiligen Bestimmungsämtern weiterbefördert. Am 28. Februar 1963 wurde in Folge der immer besseren Ausstattung des Westteils der Stadt mit Telefonen und Telexapparaten die Rohrpost für den öffentlichen Verkehr eingestellt. Für innerbetriebliche Zwecke wurde die Rohrpost in West-Berlin trotz der Stilllegung für die Öffentlichkeit noch eine Zeit lang genutzt. 1972 wurde der Betrieb der Rohrpost Berlin West endgültig eingestellt.


Panoramen: Hannes Hensel