Sporthalle der KBS "Richard Schenk" Kommunale Berufsschule der ehemaligen DDR

Die Berufsausbildung in der ehemaligen DDR erfolgte zum größten Teil in Betriebsberufsschulen und kommunalen Berufsschulen. In der DDR gab es 1989 etwa 330 Betriebsberufsschulen und 380 Betriebsschulen. Sie waren staatliche Bildungseinrichtungen in den Betrieben und realisierten den theoretischen Unterricht in den Unterrichtsräumen der Berufschule und den berufspraktischen Unterricht in den Lehrwerkstätten.

Eine andere Form der Berufsausbildungseinrichtungen war die Kommunale Berufsschule gewesen. Sie war eine staatliche Bildungseinrichtung, die den jeweiligen Rat des Kreises unterstand.

In der DDR gab es ca. 245 solcher Einrichtungen. Dort erhielten Lehrlinge aus der Industrie, Landwirtschaft, aus kaufmännischen und dienstleistenden Bereichen theoretischen Unterricht, deren Betriebe nicht über eine Berufsschule verfügten. Auch Lehrlinge aus dem genossenschaftlichen und privaten Handwerk wurde in diesen Schulen der theoretische Unterricht erteilt.


Standort: Berlin / Germany

Eigentümer: Saxum WohnKonzept GmbH

Bauherr: Ministerium für Volksbildung der DDR

Architekt: unbekannt

Fotograf: Denny Müller

Status: abgerissen (2013)

Stand: 2018

Quelle: Wikimedia Foundation Inc.

  • bild 1
  • bild 10
  • bild 11
  • bild 12
  • bild 13
  • bild 14
  • bild 15
  • bild 16
  • bild 17
  • bild 18
  • bild 19
  • bild 2
  • bild 20
  • bild 21
  • bild 22
  • bild 23
  • bild 24
  • bild 25
  • bild 26
  • bild 27
  • bild 28
  • bild 29
  • bild 3
  • bild 30
  • bild 31
  • bild 32
  • bild 33
  • bild 34
  • bild 35
  • bild 36
  • bild 37
  • bild 38
  • bild 39
  • bild 4
  • bild 40
  • bild 41
  • bild 42
  • bild 43
  • bild 44
  • bild 45
  • bild 5
  • bild 6
  • bild 7
  • bild 8
  • bild 9
  • bild

Inhalt nicht verfügbar

Inhalt nicht verfügbar

Inhalt nicht verfügbar

X

Right Click

No right click